Steuertermine 2019

Februar

11. Februar, Montag                                     Lohnsteuer 01/19

11. Februar, Montag                                     Umsatzsteuervorauszahlung01/19 o. Dauerfristverl.

11. Februar, Montag                                      Umsatzsteuervorauszahlung 12/18 mit Dauerfristverl.

11. Februar, Montag                                      Umsatzsteuer IV/18 mit Dauerfristverlängerung

11. Februar, Montag                                      Umsatzsteuersondervorauszahl. b. Dauerfristverl.

15. Februar, Freitag                                       Gewerbesteuer I/19

15. Februar, Freitag                                       Grundsteuer I/19*

26. Februar, Dienstag                                    Beiträge Sozialversicherung 02/19

März

11. März, Montag                                     Einkommensteuer-/KörperschaftsteuervorauszahlungI/19

11. März, Montag                                          Lohnsteuer02/19

11. März, Montag                                          Umsatzsteuer01/19 mit Dauerfristverlängerung

11. März, Montag                                          Umsatzsteuer02/19 ohne Dauerfristverlängerung

27. März, Mittwoch                                        BeiträgeSozialversicherung 03/19

Weiterlesen

Job-Ticket, Nutzung betrieblicher Fahrräder und Elektro-/Hybrid-Firmenwagen


Job-Ticket, Nutzung betrieblicher Fahrräder und Elektro-/Hybrid-Firmenwagen

Wegen aktueller Entwicklungen zur Besteuerung von Firmenwagen sollten bestehende Firmenwagenüberlassungen überprüft bzw. bei einer aktuell anstehenden neuen Firmenwagenüberlassung die geänderten Rahmenbedingungen genutzt werden. Darüber hinaus wurde auch die früher bereits existierende Steuerfreiheit für Zuschüsse zum Job-Ticket wieder und eine Steuerfreiheit für den geldwerten Vorteil aus der Nutzung betrieblicher Fahrräder neu eingeführt.

Weiterlesen

Bewertung von Pensionsrückstellungen: neue Heubeck-Richttafeln


Bewertung von Pensionsrückstellungen: neue Heubeck-Richttafeln

Bei der Bewertung von Altersversorgungsverpflichtungen (Pensionsrückstellungen) und vergleichbaren langfristig fälligen Verpflichtungen (z.B. Jubiläumsrückstellungen) können die versicherungsmathematischen Annahmen im Hinblick auf die Lebenserwartung, die Invalidisierungs- und die Verheiratungswahrscheinlichkeit usw. Tabellenwerken entnommen werden, soweit diese allgemein anerkannt sind. Üblicherweise bilden die Heubeck-Richttafeln die Bewertungsgrundlage. Nun hat die Heubeck AG neue Heubeck-Richttafeln 2018 G herausgegeben. Die nun aktualisierten Richttafeln spiegeln die weiter gestiegene durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland wider. Der Effekt auf die Bewertung der Pensionsverpflichtungen hängt grundsätzlich von den spezifischen Mitarbeiterbeständen und -strukturen sowie den jeweiligen Versorgungsregelungen der Unternehmen ab.

Weiterlesen

Sachbezugswerte für 2019


Sachbezugswerte für 2019

Wird den Arbeitnehmern kostenlos oder verbilligt Verpflegung, Wohnung oder Unterkunft zur Verfügung gestellt, so liegen sog. Sachbezüge vor. Diese sind Teil des Arbeitslohns und deshalb als „geldwerter Vorteil“ steuer- und sozialversicherungspflichtig. Zu bewerten sind diese Sachbezüge nach den Ansätzen der Sozialversicherungsentgeltverordnung. Die Sachbezugswerte entwickeln sich wie in der Übersicht dargestellt.

Weiterlesen