Konstanze Ziemke – Objektkunst

Konstanze Ziemke „Upcycling“- Objektkunst

Am 19. April 2018 um 17:30 Uhr starten wir mit der Vernissage zu Konstanze Ziemkes Ausstellung „Upcycling“ die zweite große Ausstellung in diesem Jahr. Mit Upcycling als Variation von Recycling geht es der Essener Künstlerin darum, alte Materialien durch Kombination oder ungewöhnliche Verarbeitung aufzuwerten. Kein Wunder, dass die studierte Architektin dabei neben anderen Materialien vielfach auf Baustoffe zurückgreift. „Der Bau-Stoff wird durch das aus ihm geschaffene Upcycling-Objekt von einer anderen, neuen Perspektive wahrgenommen: Werkstoffe aus dem Baubereich erhalten ebenso wie textile Stoffe eine neue Identität“, beschreibt Konstanze Ziemke ihr Schaffen.

Dabei greift die Künstlerin manchmal auch auf ungewöhnliche Verarbeitungsmethoden zurück. So werden alte Stoffreste in Streifen geschnitten und mit Besenstielen verstrickt oder Stahlseile auf kunstvolle Weise geflochten. Gebrauchspuren und kleine Narben aus dem „ersten Leben“ der Werkstoffe verdeutlichen hierbei, dass die ursprüngliche Qualität des Materials immer noch gegeben ist. Mit Upcycling gibt Konstanze Ziemke zudem ein Bekenntnis zu Umweltschutz und dem schonenden Umgang mit Ressourcen ab.

Mehr zur Künstlerin auf ihrer Webseite unter

Konstanze Ziemke

Bettina Mauel – Malerei

Nachdem unsere Ausstellungen im letzten Jahr vor allem mit  den Arbeiten zu De Leuw und der Retrospektive von Hasenclever einen sehr lokalen Schwerpunkt hatten, kommt mit den Bildern von Bettina Mauel wieder internationales Flair in unsere Kanzleiräume. Die gebürtige Wuppertalerin und Meisterschülerin von Gotthard Graubner kann auf zahlreiche internationale Ausstellungen und Auszeichnungen verweisen. Darunter der „Premio Internazionale Lorenzo il Magnifico VII Edizione – Biennale Florenz“ und der „Von-der-Heydt-Preis“ sowie Ausstellungen in der Fishhall in Chicago, der atrium art gallery in Luxemburg und dem Culture Club Vancouver.

Dabei ist es vor allem –  inspiriert durch die Choreographien des Tanztheaters Pina Bausch – die unglaubliche Dynamik ihrer Bilder, die internationale Jurys und Galleristen in ihren Bann zieht. Mit kraftvollen Farben und Maltechnik  schafft Bettina Mauel großformatige Gemälde, deren Rauschhaftigkeit den Betrachtet mit in Bewegung versetzen. Nicht selten bezieht sie in ihrer Malerei sogar die Augenbewegung des Betrachters mit ein und erzeugt so die hohe Vitalität, die ihre Bilder ausstrahlen.

Mehr zu Bettina Mauel auf ihrer Homepage:

Bettina Mauel