Sabina Bockemühl – Malerei

Sabina Bockemühl – Die Kunst der klaren Haltung

Mit „Kunst in der Kanzlei“ versuchen wir immer wieder neue Wege zu beschreiten. Ganz in diesem Sinne steht auch die Ausstellung „Die Kunst der klaren Haltung“ der Solinger Künstlerin Sabina Bockemühl, die wir  in Kooperation mit dem „Zentrum für verfolgte Künste“ durchführen. Dabei werden unsere Kanzleiräume zur verlängerten Ausstellungsfläche des Museums, in denen ebenfalls Werke der Malerin zu sehen sein werden. Aus diesem Grund wird auch die Ausstellungseröffnung nicht wie gewohnt an einem Donnerstag stattfinden, sondern am Samstag den 27.10.2018 zeitgleich mit der Eröffnung im „Zentrum für verfolgte Künste“ . Weiterlesen

Bundesfinanzhof bestätigt EuGH-Rechtsprechung zu geringeren formalen Anforderungen an umsatzsteuerliche Rechnungen

Bundesfinanzhof bestätigt EuGH-Rechtsprechung zu geringeren formalen Anforderungen an umsatzsteuerliche Rechnungen

Der Vorsteuerabzug erfordert das Vorhandensein einer den gesetzlichen Anforderungen entsprechenden Rechnung. Bislang hat nicht nur die Finanzverwaltung, sondern auch die Rechtsprechung eine eher formale Betrachtungsweise und daraus folgend bisweilen sehr strenge Anforderungen an die Rechnungsangaben gestellt. Nun hat der Bundesfinanzhof mit Urteilen vom 21.6.2018 (Aktenzeichen V R 25/15 und V R 28/16) die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs umgesetzt und die formalen Anforderungen an die zum Vorsteuerabzug notwendige Rechnung gelockert. Eine Rechnung muss für den Vorsteuerabzug eine Anschrift des leistenden Unternehmers enthalten, unter der er postalisch erreichbar ist. Wie der Bundesfinanzhof nun unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden hat, ist es nicht erforderlich, dass die Rechnung weitergehend einen Ort angibt, an dem der leistende Unternehmer seine Tätigkeit ausübt. Weiterlesen

Steuerblick September 2018

Steuerblick September 2018

  1. Zuschuss zur Anschaffung eines privat mitbenutzten Dienstwagens
  2. Bundeskabinett beschließt Steuervorteile für Elektroautos/Hybridfahrzeuge als Firmenwagen
  3. Bundesfinanzhof bestätigt EuGH-Rechtsprechung zu geringeren formalen Anforderungen an umsatzsteuerliche Rechnungen
  4. EC-Karten-Umsätze im Kassenbuch
  5. Abzugsverbot für Schuldzinsen: Begrenzung auf Entnahmenüberschuss
  6. Bilanzierung von Provisionsvorauszahlungen und damit im Zusammenhang stehenden Aufwendungen Weiterlesen

Steuertermine 2018

September

10.September, Montag                      Einkommenst.-/Körperschaftsteuervorausz. III/18

10.September, Montag                      Lohnsteuer 08/18

10.September, Montag                      Umsatzsteuer 08/18 ohne Dauerfristverlängerung

10.September, Montag                      Umsatzsteuer 07/18 mit Dauerfristverlängerung

26.September, Mittwoch                   Beiträge Sozialversicherung 09/18

 

Oktober

10.Oktober, Mittwoch                        Lohnsteuer III/18

10.Oktober, Mittwoch                        Lohnsteuer 09/18

10.Oktober, Mittwoch                        Umsatzsteuer 08/19 mit Dauerfristverlängerung

10.Oktober, Mittwoch                        Umsatzsteuer 09/18 ohne Dauerfristverlängerung

10.Oktober, Mittwoch                        Umsatzsteuer III/18 ohne Dauerfristverlängerung

26.Oktober, Freitag                           Beiträge Sozialversicherung 10/18

Weiterlesen

Entwurf eines „Familienentlastungsgesetzes“

Entwurf eines „Familienentlastungsgesetzes“

Das Bundeskabinett hat den Entwurf für ein Familienentlastungsgesetz vorgelegt. Vorgesehen ist, dass das Kindergeld ab dem 1.7.2019 um 10 € pro Kind erhöht wird. Zudem steigt der steuerliche Kinderfreibetrag entsprechend (2019 und 2020 um jeweils 192 €). Im Rahmen der steuerlichen Freistellung des Existenzminimums wird der Grundfreibetrag für 2019 von derzeit 9 000 € auf 9 168 € und ab dem Jahr 2020 dann auf 9 408 € angehoben; zum Ausgleich der kalten Progression werden die Eckwerte des Einkommensteuertarifs für die Veranlagungszeiträume 2019 und 2020 entsprechend verschoben. Mit der Anhebung des Grundfreibetrags werden die voraussichtlichen Ergebnisse des 12. Existenzminimumberichts, welcher im Herbst dieses Jahres vorliegen wird, umgesetzt. Weiterlesen