Archiv des Autors: g-h-h

Steuertermine 2021

April 2021

  1. April, Montag              Lohnsteuer 1/21                             
  1. April, Montag              Lohnsteuer 03/21
  1. April, Montag             Umsatzsteuer 03/21 o. Dauerfristverl.
  1. April, Montag             Umsatzsteuer 02/21 m. Dauerfristverl.
  1. April, Montag             Umsatzsteuer1/21 o. Dauerfristverl.
  1. April, Mittwoch           Beiträge Sozialversicherung 04/21

 

Mai 2021

  1. Mai, Montag                Lohnsteuer 04/21
  1. Mai, Montag               Umsatzsteuer 04/21 o. Dauerfristverl.
  1. Mai, Montag               Umsatzsteuer 03/21 m. Dauerfristverl.
  1. Mai, Montag              Umsatzsteuer1/21 m. Dauerfristverl.
  1. Mai, Montag              Gewerbesteuer 11/21
  1. Mai, Montag              Grundsteuer 11/21
  1. Mai, Donnerstag        Beitrage Sozialversicherung 05/21

Weiterlesen

Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben (Sachentnahmen)

Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben (Sachentnahmen)

Entnimmt der Stpfl. aus dem Unternehmen Waren für seinen privaten Verbrauch, so ist diese Entnahme bei der Gewinnermittlung gewinnerhöhend zu berücksichtigen, um den vorherigen Betriebsausgabenabzug beim Warenbezug zu kompensieren. Ebenfalls sind die Entnahmen der Umsatzsteuer zu unterwerfen, da beim zuvor erfolgten Warenbezug auch Vorsteuern geltend gemacht wurden. Weiterlesen

Auch 2021: Erleichterung bei Sondervorauszahlung zur Umsatzsteuer

Auch 2021: Erleichterung bei Sondervorauszahlung zur Umsatzsteuer

Die Sondervorauszahlung zur Umsatzsteuer kann auch für das Jahr 2021 ausgesetzt werden, wenn das Unternehmen von der Corona-Pandemie wirtschaftlich unmittelbar und nicht unerheblich negativ betroffen ist. Umsatzsteuerpflichtige Unternehmen können bei ihrem Finanzamt einen Antrag auf Befreiung von der Pflicht zur Zahlung der Sondervorauszahlung auf die Umsatzsteuer für das Jahr 2021 stellen. Weiterlesen

Erleichterung bei der Abschreibung von Computerhardware und Software zur Dateneingabe und -verarbeitung

Erleichterung bei der Abschreibung von Computerhardware und Software zur Dateneingabe und -verarbeitung

Zur Stützung der Konjunktur und zur Unterstützung des digitalen Wandels erfolgen deutliche Erleichterungen bei den Abschreibungsbedingungen für Computerhardware und Software zur Dateneingabe und -verarbeitung. Konkret hat die FinVerw mit Schreiben vom 26.2.2021 für diese Wirtschaftsgüter die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer auf ein Jahr festlegt, sodass diesbezügliche Kosten im Jahr der Anschaffung unmittelbar als Aufwand steuerlich geltend gemacht werden können. Weiterlesen